The sound of ice

Ein Eisbär zu Besuch im Atelier

Jeannine Platz am 13. Juli 2019

Ein Eisbär taucht auf. Vor 18 Jahren wurde zuletzt ein Eisbär am Nordpol gesichtet, halten sich diese Raubtiere doch an den Rändern des Packeises auf, wo es Beute gibt. Der König der Arktis nähert sich langsam meinem “Atelier” und ich ahne aus der Ferne, was passieren wird. Warum sollte er auch nicht? – es ist sein Lebensraum und niemand außer er hat das Recht, hier zu sein. So stehe ich als Eindringling demütig betroffen da und schaue zu, wie er mit meinen Malutensilien kämpft, meinen Rollkoffer herumwirbelt, meine Fototasche erlegt und die davonfliegende Unterlage jagt, bis er sie zu Boden streckt. Er kratzt an meinem Bild, schnuppert an den Farben, inspiziert meine Handschuhe, umkreist seine unbekannte Beute. Irgendwann trollt er davon und verschwindet ins Nichts. Geblieben ist dem Bären eine Erfahrung mit etwas, dass er noch nie zuvor in seinem Leben gesehen hat. Und ich bin die Erkenntnis reicher, dass der Mann auf der Brücke mit dem Fernglas und der Mann, der verhindert hat, dass ich noch schnell meine Malsachen vor dem Bären rette, einen guten Job gemacht hat! All meine Sachen habe ich unversehrt wieder und mein Bild trägt nun Bärentatzenspuren…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Informationen zum Datenschutz und dem Umgang mit personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.